Elisabeth Stadelmann-Meier rutscht für Benedikt van Spyk ins Stadtparlament nach

Medienmitteilung der Stadtpartei

Benedikt van Spyk zum Staatsekretär gewählt: Rücktritt aus dem Stadt-parlament

Aufgrund der Wahl zum Staatssekretär erklärt Benedikt van Spyk auf Ende Februar 2020 seinen Rücktritt aus dem Stadtparlament. Für ihn rutscht Elisabeth Stadelmann-Meier in das städtische Parlament nach. Die FDP.Die Liberalen Stadt St.Gallen gratulieren Benedikt van Spyk zur neuen Aufgabe und wünschen ihm viel Erfolg. Die FDP-Fraktion im Stadtparlament begrüsst Elisabeth Stadelmann-Meier herzlich und freut sich auf die Zusammenarbeit.


Am 17. Februar 2020 wurde Benedikt van Spyk mit einem hervorragenden Ergebnis zum Staatssekretär des Kantons St.Gallen gewählt. Benedikt van Spyk erfüllt die umfangreichen Anforderungen und ist nicht nur fachlich, sondern auch persönlich für das Amt bestens geeignet.

Vom Hobbykoch zum Staatssekretär

Seine fachliche Kompetenz beweist der promovierte Jurist Benedikt van Spyk seit 2015 als Vizestaats-sekretär. Er ist seit zwei Jahren Mitglied des St.Galler Stadtparlaments und nutzt seine an der Universität St.Gallen (HSG) erlangten juristischen Fachkenntnisse seit 2014 als Leiter der Dienststelle Recht und Legistik des Kantons St.Gallen. Er wirkte dabei bei diversen Regierungsbeschlüssen, Gesetzestexten und insbesondere bei einigen Grossprojekten im Bereich der Digitalisierung massgeblich mit. Nebst sei-ner umfangreichen Berufserfahrung zeigt sich der Familienvater auch als Gleitschirmflieger und Hobby-koch.

Eine weitere Frau in der Stadtparlamentsfraktion

Mit dem Antritt seines Amtes als Staatssekretär gibt Benedikt van Spyk seinen Sitz im St.Galler Stadtpar-lament auf. In seine Fussstapfen tritt Elisabeth Stadelmann-Meier. Aufgewachsen in Altdorf (UR), studier-te die heutige Inhaberin von esm Revision & Rechnungswesen an der Universität Fribourg (Abschluss als lic. rer. pol.). Nach diversen Weiterbildungen spezialisierte sie sich insbesondere auf Einzel- und Kon-zernabschlüsse, interne Kontrollsysteme und das Gebiet der Wirtschaftskriminalität. Beruflich war sie bereits bei Ernst & Young, im Finanzdepartement des Kantonsspitals St.Gallen und bei der Helvetia Ver-sicherung tätig, bevor sie ihr eigenes Unternehmen gründete.

Ein mit Kompetenz und erfahrung prall gefüllter Rucksack

Als Vorstandsmitglied der FDP Frauen St.Gallen, Stiftungsrätin der Stiftung Frauenhaus St.Gallen und Mitglied der GPK der Ortsbürgergemeinde St. Gallen wird Elisabeth Stadelmann-Meier die FDP-Fraktion mit einem beeindruckend breiten Fächer an Berufserfahrung, Mitgliedschaften und ehrenamtlichen Tätig-keiten kompetent und engagiert unterstützen können.

Parteileitung nimmt weitere Nachnomination vor

Besonders erfreulich ist ausserdem, dass sich eine weitere Frau für die Stadtparlamentswahlen 2020 zur Verfügung stellt. Die FDP.Die Liberalen Stadt St.Gallen nominiert Nadia Garobbio-Campi, Geschäftsfüh-rerin der Campi AG, nach und ist überzeugt, eine weitere starke Kandidatin auf ihrer Liste zu haben.